Regionales
spielbanken-im-saarland

Spielbanken im Saarland – dem Glück auf der Spur

Das Saarland ist das Bundesland mit der höchsten Dichte an Spielbanken in Deutschland. Gleich sieben Casinos erfreuen den Spieler im kleinen Bundesland im Westen der Republik, das nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg jeweils für längere Zeit unter französischer Besatzung stand.

Die saarländischen Spielbanken sind zumeist nicht sonderlich groß, und wer bei Casinos eher Topadressen wie Las Vegas, Atlanta, Monte Carlo, Macao und Lissabon im Sinn hat, kommt im Saarland weniger auf seine Kosten. Das Saarland ist hingegen ein Eldorado für alle Glücksspieler, die eine gepflegte Unterhaltung auf überschaubarem Terrain suchen, Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen möchten und wenig von einer allzu förmlichen Etikette in Spielbanken halten.

Wissenswertes zur Geschichte der saarländischen Spielbanken

Anders als an anderen Spielorten wird im Saarland nicht auf eine lange und schillernde Tradition berühmt-berüchtigter Etablissements geblickt. Erst spät ließ sich das Saarland auf das Glücksspiel ein. Bescheidener Auftakt für das lizenzierte Glücksspiel war die Gründung von Saarland-Sporttoto im Jahre 1951, als das Saarland in der europäischen Staatengemeinschaft noch einen Sonderstatus hatte. Dann dauerte es noch einmal eine längere Zeit, bis am 4.4.1979 an der Saarlandhalle das erste Casino seine Pforten öffnete. Weitere Casinos entstanden in der Folge wie 1990 das zweite größere Casino in Schloss Berg, das zusammen mit dem Casino in Saarbrücken heute die bedeutendste Spielstätte im Saarland ist.

Die heute insgesamt sieben Casinos im Bundesland profitieren dabei von der Spielbegeisterung der Franzosen, die nach Schätzungen des Casinos in Saarbrücken etwa 62 % aller Gäste ausmachen. Ein weiterer Meilenstein waren die ersten von der IHK geprüften Croupiers 2002, die fortan in Saarbrücken und Schloss Berg an den Roulette-Tischen zu finden waren. Seit diesem Zeitraum vermeldet die Saarland Spielbank GmbH einen dreifachen Anstieg der Besucherzahlen.

 

Online-Casinos machen saarländischen Spielbanken Konkurrenz

Im Digitalzeitalter erfreuen sich natürlich auch Online-Casinos einer wachsenden Beliebtheit. Sie machen den Präsenz-Casinos im Saarland Konkurrenz, bieten sie doch die Option, auch zu Hause nach dem Glück zu suchen. Seit dem 01. Juli 2021 ist das Online-Glücksspiel in Deutschland legal, allerdings müssen Spieler Einschränkungen in Kauf nehmen. Weiterführende Informationen für deutsche Spieler finden Sie hier: https://casino-ohne-lizenz.de/.

Öffnungszeiten, Mindestalter und Eintritt

casino-saarlandGespielt werden kann in den Casinos im Saarland ab einem Mindestalter von 18 Jahren. Jede einzelne Spielstätte hat ihre eigenen Öffnungszeiten. In der Tendenz läuft der Spielbetrieb von Mittag bis weit in die Nacht hinein. An den vier stillen Feiertagen haben alle Casinos geschlossen. An den übrigen Feiertagen können die Spielbanken hingegen teilweise geöffnet haben.

Für den Eintritt ist der Erwerb einer 5 EUR teuren Dauerkarte Pflicht. Die größeren Casinos in Saarbrücken und Schloss Berg erfordern eine Tageskarte für 1,50 EUR, bieten aber die Option der Registrierung einer Kredit- oder EC-Karte, wonach der Eintritt in allen Spielstätten im Saarland fortan frei ist.

Alle Spielbanken im Saarland

Betrieben werden die sieben Casinos im Saarland von der Saarland Spielbank GmbH in Saarbrücken. Sie sind somit allesamt als seriöse Spielbanken aufzufassen und firmieren unter folgenden Namen:

  • Nennig/Schloss Berg
  • Saarbrücken
  • Neunkirchen
  • Ludwigspark
  • Glückspilz
  • Saarlouis
  • Homburg

Welche Spiele in welchen Casinos?

Die beiden größeren Spielbanken in Saarbrücken und Schloss Berg bieten das große Spiel in Form der beliebten Tischspiele wie Roulette, Poker und Blackjack an. Beim kleinen Spiel dominieren die Spielautomaten, von denen sich über 700 auf die sieben Spielbanken verteilen.

Ist Rauchen erlaubt?

Im Saarland herrschen in allen sieben Spielstätten großzügige Bedingungen für Raucher. Sie finden nicht nur eigene Raucherbereiche vor, sondern auch an den Spieltischen darf geraucht werden.

Gibt es eine Kleiderordnung?

Die Saarland Spielbank GmbH verzichtet in ihren Spielcasinos auf einen strengen Dresscode, sodass eher eine legere denn steife Atmosphäre vorherrscht. Angebracht ist lediglich eine gepflegte und angemessene Kleidung. Herren benötigen weder Krawatte noch Sakko, eine lange Hose und geschlossene Schuhe genügen.

LIEBER USER, BITTE HATE NICHT, TEIL UNS DEINE MEINUNG MIT :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LETZTE KOMMENTARE