Staatstheater

Das Staatstheater bietet ein reichhaltiges Programm für jegliche Form der Kunst. Die Darbietungen erfolgen an vier Spielstätten, die sich in örtlicher Nähe befinden. Die lange Geschichte des Staatstheaters machen das Gebäude zu einer Besonderheit der saarländischen Hauptstadt.

Lage des Staatstheater Saarbrücken

Das Hauptgebäude, das Staatstheater Saarbrücken, befindet sich im Stadtteil St. Johann, direkt an der Saar. Die Kunststätte kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden. Gleiches gilt auch für eine Anfahrt mit dem eigenen PKW. Eine gute Verkehrsanbindung ergibt sich durch die A620 und B41.

Die weiteren Spielstätten Alte Feuerwache und Congresshalle sind ebenfalls im Stadtteil St. Johann, unweit vom Staatstheater entfernt. Die vierte Spielstätte Sparte4, die eine moderne Note und den Kontakt zu den Künstlern bietet, befindet sich auf der anderen Seite der Saar.

Tickets für die Veranstaltungen

Jährlich finden auf die vier Spielstätten verteilt ungefähr 700 Veranstaltungen statt. Darunter sind etwa 20 Neuvorstellungen und Premieren im Jahr. Die Tickets hierfür können auf unterschiedlichem Wege erworben werden. Im Webshop des Saarbrücker Staatstheaters werden alle Karten angeboten und die Möglichkeit der Buchung und des Kaufs gegeben. Der Webshop ist Tag und Nacht erreichbar.

Auf Öffnungszeiten muss bei den Vorverkaufsstellen geachtet werden, die sich neben dem Staatstheater, in der Schillerstraße 2 befinden. Die Verkaufszeiten sind von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, wie auch am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr.

Im Weiteren können an der Abendkasse jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Karten erworben werden. Die Abendkassen befinden sich an dem jeweiligen Veranstaltungsort. Die Vorverkaufskassen sind ebenfalls telefonisch erreichbar.

Theaterprogramm

Bei der hohen Zahl der Veranstaltungen ist es wichtig, dass der Überblick vorhanden ist. Auf der Homepage des Staatstheater Saarbrücken werden alle Stücke aufgelistet. Begonnen wird mit der nächsten Aufführung. Die Suche kann jedoch durch Kriterien individuell angepasst werden. So kann das Genre, wie auch das Datum gewählt werden.

Um die Übersicht beizubehalten, wird nicht nur die Art und der Name der Veranstaltung, sondern ebenfalls die Künstler, der Veranstaltungsort und die Kosten mitgeteilt. Über einen Button wird direkt vom Theaterprogramm zum Kartenverkauf weiter geleitet.

Hintergrund und Geschichte

In den Jahren 1937 und 1938 wurde das Staatstheater Saarbrücken erbaut. Die Pläne stammen von Paul Otto August Baumgarten, einer der Lieblingsarchitekten von Adolf Hitler.

  • Das Gebäude entspricht dem neoklassizistischen Stil. Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein Geschenk, welches Hitler für die Saarabstimmung übergeben hat.
  • Der Großteil der Kosten wurden allerdings nicht von Hitler, sondern von der Stadt Saarbrücken selbst getragen.
  • Ursprünglich hat das Gebäude den Namen Gautheater Saarpfalz erhalten.
  • Weitere Namen sind Westmarktheater und Grenzlandtheater Saarbrücken.

Im Laufe des Krieges kam es immer wieder zu Beschädigungen und Bränden, wie auch zu einem Hochwasserschaden, durch die benachbarte Saar. Das Gebäude wurde immer wieder restauriert. Nach der vollständigen Zerstörung 1942 wurde der Wiederaufbau erst nach Kriegsende vorgenommen und erfolgt in einer veränderten Form. Die letzte Renovierung wurde 2014 abgeschlossen.

saarlaendisches-staatstheater

Sitzplätze der Veranstaltungsorte

Jeder der vier Austragungsorte der Theaterstücke und weiteren Bühnenwerken weist eine andere maximale Personenzahl auf. Dabei ergeben sich durch die Art der Bestuhlung weitere Unterschiede.

Staatstheater Saarbrücken bietet maximal 875 Personen Platz, die sich in drei Bereichen niederlassen können. Im Parkett befinden sich 510 Sitzplätze, im ersten Rang 185 Sitzplätze und im zweiten Rang 180 Sitzplätze.

Die Alte Feuerwache ist der zweitgrößte Veranstaltungsort des saarländischen Staatstheater. Die einstige Turnhalle von St. Johann wurde 1982 zum Theaterspielort umgeändert. Die Bestuhlung bietet für 240 Personen Platz. Überwiegend wird darin Schauspiel und Ballett zum Besten gegeben.

Die Congresshalle bietet sich unter anderem für Sinfoniekonzerte an. Während anfänglich auf diesen Saal ausgewichen wurde, finden bereits seit der Saison 1994/1995 regelmäßig Veranstaltung statt.

Die Akustik wurde erst im Sommer 2007 angepasst. Im Rahmen einer Renovierung wurde die Akustik optimiert und bietet bei Konzerten einen verbesserten Klang. Die Congresshalle setzt sich aus unterschiedlichen Räumen zusammen, die sich in der Größe und Verwendungsmöglichkeiten unterscheiden. Der große Saal bietet bis zu 850 Sitzplätzen. Zusätzlich stehen noch ein Saal Ost, Foyer Ost, Foyer West, Barkettraum und drei Konferenzräume zur Verfügung.

Sparte4 ist der neuste Veranstaltungsort und wurde im November 2006 eröffnet. Der multifunktionale Raum bietet bis zu 100 Menschen Platz. Nach den Veranstaltungen kann ohne großen Aufwand eine Bar und Sofas zum Verweilen und dem Gespräch mit den Künstlern einladen.

Staatstheater Saarbrücken: Adresse und Öffnungszeiten

Jeder der vier Veranstaltungsorte hat eine andere Anschrift.

  • Staatstheater Saarbrücken: Schillerstraße 66111 Saarbrücken
  • Alte Feuerwache: Landwehrplatz 66111 Saarbrücken
  • Congresshalle: Hafenstraße 66111 Saarbrücken
  • Sparte 4: Eisenbahnstraße 22/Ecke Stengelstraße 66117 Saarbrücken

Die Vorverkaufsstelle befindet sich in der Schillerstraße 2 in Saarbrücken, direkt neben dem Staatstheater. Die vier Veranstaltungsorte befinden sich allesamt nah beieinander.

Die Theaterkarte gilt ebenfalls als Fahrschein für öffentliche Verkehrsmittel. Hierbei besteht allerdings eine zeitliche Einschränkung, die sich auf drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis nach den Veranstaltungen bezieht.

google-maps-staatstheater-saarbruecken

Anreise ohne weitere Kosten

Somit ist eine Anreise ohne weitere Kosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglicht. In der Nähe der Veranstaltungsorte befinden sich Parkmöglichkeiten, die mit Kosten verbunden sind. Es besteht die Möglichkeit ein Kombiticket für die Veranstaltung und einen Parkplatz zu erwerben.

Das Staatstheater selbst hat keine festen Öffnungszeiten. Diese orientieren sich an den Zeiten der Veranstaltungen. Gleiches gilt für die weiteren Austragungsorte. Die Säle öffnen etwa eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Über feste Öffnungszeiten verfügt lediglich der Kartenvorverkauf.

Auch die telefonische Erreichbarkeit ist mit festen Zeiten verbunden, die sich an den Arbeitszeiten der Büromitarbeiter orientieren. Veranstaltungen finden auch an Sonn- und Feiertagen mit Abendkasse statt

Montag bis Freitag: 10 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 14 Uhr
Sonntage und Feiertage: geschlossen

Auch interessant: