vkh

In Deutschland gibt es zur Zeit 42 Welterbestätten der UNESCO und die Völklinger Hütte im Saarland ist eine davon. Sie ist außerdem dadurch bekannt, dass ganzjährig die verschiedensten Ausstellungen auf dem Gelände und in der Völklinger Hütte selbst gezeigt werden. 

1873 wurde das Stahlwerk von Julius Buch gegründet. Im Jahr 1881 kauft Carl Röchling die Hütte und zwei Jahre später wurde der erste Hochofen für die Produktion von Roheisen angeblasen.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Schon 1890 war das Eisen- und Stahlwerk der größte Eisenträgerhersteller im ganzen Land. In den darauf folgenden Jahren wurde die Hütte immer moderner und arbeitete immer mit den neusten Techniken.

Im ersten und zweiten Weltkrieg wurden viele Hüttenarbeiter in die Armee berufen, weshalb Frauen, Kriegsgefangene und ausländische Arbeitskräfte für die Arbeit im Werk herangezogen werden mussten.

Die Arbeitsbedingungen waren zu dieser Zeit diskriminierend und unmenschlich, wodurch mehr als 250 Arbeiter ums Leben kamen.

1965 erreichte das Werk die höchste Beschäftigtenanzahl in seiner Geschichte von 17.000 Arbeitern.

Seit der Stahlkrise im Jahr 1975 wurde die Völklinger Hütte Schritt für Schritt stillgelegt.

1994 wurde sie zum Weltkulturerbe erklärt und im Jahr 2000 besuchten schon 104.000 Menschen Ausstellungen zur Kunst- und Industriekultur.

Im Jahr 2004 wurde das 10-jährige Jubiläum als Weltkulturerbe gefeiert und das erste Science Center im Saar-Lor-Lux-Raum, „Ferrodrom® – Erlebniswelt Völklinger Hütte“ eröffnet.

Über die kommenden Jahre wurde die Ausstellungsfläche sehr vergrößert und ausgebaut; 2007 besuchten schon ca. 238.000 Interessierte das stillgelegte Stahlwerk.

In 10 Jahren haben über 2,5 Millionen Menschen die Völklinger Hütte und ihre Ausstellungen besucht.

Ausstellungen

Seit 2009 wurden, neben vielen kleineren Ausstellungen, um die 14 Großzustellungen in der Völklinger Hütte gezeigt und zu jeder Großausstellung kamen mindestens 100.000 Besucher, oft auch viele mehr. Die Keltenausstellung in den Jahren 2010 /2011 lockte sogar 196.000 Besucher nach Völklingen.

Ab dem Jahr 2013 gibt es alle zwei Jahre die Ausstellung “Urban Art Biennale”, wo vor allem Graffiti Künstler aus aller Welt ausgestellt werden. Andere Gorßaustellungen der letzten Jahre waren zum Beispiel “Inka Gold”, “Behind the Future” oder “Buddha”.

Veranstaltungen

Veranstaltungen sind oft kostenfreie Führungen durch die Geschichte und Funktion, die das ehemalige Stahlwerk hat.

In den Schulferien gibt es auch meistens Ferienprogramme und extra auf Kinder ausgerichtete Führungen durch diverse Ausstellungen. Manchmal werden sogar kleinere Konzerte oder Tanzkurse für Kinder mit Familienprogramm angeboten.

Anreise

In nur drei Minuten Fußweg kommen Sie vom Bahnhof Völklingen zur zum Weltkulturerbe; Der Hauptbahnhof Saarbrücken ist gerade mal zehn Bahnminuten entfernt.

  • Mit einer Tageskarte des SaarVV erreichen Sie die Hütte aus dem ganzen Saarland.
  • Kommen Sie aus der Saar-Lor-Lux-Region oder Rheinland-Pfalz finden Sie Tickets für jegliche öffentliche Verkehrsmittel unter www.bahn.de.
  • Aus Luxemburg fahren Busse zur Völklinger Hütte, die sie unter www.cfl.lu finden.
  • Mit der Deutschen Bahn und dem Europa Spezial Ticket könne sie aus ganz Deutschland und Europa anreisen.
  • Reisen Sie mit dem Auto an, stehen ihnen vor Ort 2500 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Preise

Der normale Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 17€.

Eine zwei Tageskarte für Erwachsene kostet 20€.

Ermäßigten Eintritt gibt es für Gruppen ab 15 Personen bei gebuchter Gruppenführung für 15€ pro Person.

Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schüler und Studenten bis 27 Jahre mit gültigem Schüler- bzw. StudentenausweisAusweis bezahlen keinen Eintritt. Bei Kindern bis 14 Jahren gilt das nur in Begleitung eines bevollmächtigten Erwachsenen.

Dienstags Nachmittags ist der Eintritt immer für alle frei.

Eine 1,5 stündige, gebuchte Gruppenführungen bis maximal 30 Personen kostet plus ermäßigtem Eintritt noch 110€.

Für Schulklassen Gruppenführungen informieren Sie sich bitte beim Besucherservice unter der Nummer 06898 / 9 100 100.

Eine Jahreskarte ist ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig und kostet für Erwachsene 35€.

Sie erhalten außerdem bei Vorlage der Tickets unserer Partner Die Bahn AG und Rheinland-Pfalz- / Saarland-Ticket Vergünstigungen. Sie erhalten bei Vorlage eines der Tickets den ermäßigten Eintrittspreis von 15 €. Bei Vorlage eines Tickets aus dem Museum “Musée Les Mineurs Wendel“ erhalten Sie ebenfalls den ermäßigten Eintrittspreis von 15 €. Bei Sonderausstellungen und Veranstaltungen gelten Sonderpreise.

Adresse: Rathausstraße 75-79, 66333 Völklingen

Telefon: 06898 9100100

E-Mail: mail@voelklinger-huette.org

Website: www.voelklinger-huette.org

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 18.00 bzw. 19.00 Uhr (variiert je nach Austellung und Jahreszeit)