Energy Drink Alternativen

Energydrinks sind Kult. Wo einstmals nur Red Bull stand, sind heute viele unterschiedliche Anbieter auf dem Getränkemarkt bereit, ihre alternativen Produkte die sich mehr oder minder zu unterscheiden, an den Kunden zu bringen.

Trotz der ihnen zugeschriebenen aufputschenden Wirkung, enthalten Energydrinks nicht nur viel Gutes, sondern mindestens ebenso viele zuckerhaltigen Zusätze, die zwar für die nötige Energie sorgen, aber auch die Gewichtszunahme begünstigen. Nicht nur deswegen, suchen viele Konsumenten nach Energydrink Alternativen, wie beispielsweise natürlichen Wachmachern.

Wie machen Energydrinks munter?

Das in Energydrinks enthaltene Taurin, welches urtümlich für die erhöhte Leistungsfähigkeit als verantwortlich, angenommen wird, hat tatsächlich keine wissenschaftlich bestätigte Wirkung auf den Konsumenten. Zudem ist die enthaltene Dosis im Mikro Bereich viel zu gering, um eine signifikante Wirkung zu erzeugen.

Die Wirkung kommt durch zwei andere Effekte, die eng miteinander in Verbindung stehen. Den Einsatz von viel Zucker und Koffein. Der Zucker besitzt eine sehr hohe und schnelle Wirkung auf den Körper, da er direkt ins Blut übergeht und dort für eine gesteigerte Hormonausschüttung sorgt. Das freigesetzte Dopamin, Serotonin sowie Opioid. Nicht nur steigt die Laune, sondern auch die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

Das Koffein hingegen macht nicht entgegen vieler Behauptungen wach, sondern sorgt dafür nicht müde zu werden. Das Koffein blockiert somit den Botenstoff Adenosin. Dieser kann sich nicht andocken und keine Müdigkeit erzeugen. Die Wirkung dauert je nach Menge zwischen 30 Minuten und 3 Stunden an. Während der Zucker also schnell für eine Steigerung der Aktivität wirkt, verlängert das Koffein den damit erreichten Zustand.

Das Problem ist jedoch bekannt. Der Zucker setzt sich an und sorgt für eine erhöhte Gewichtszunahme. Zu viel Zucker kann schließlich zu Diabetes, Fettleibigkeit und/oder Bluthochdruck führen.

Welche Getränke verhindern am meisten auftretende Müdigkeit?

Um die aufkommende Müdigkeit zu bekämpfen, finden sich viele alternative, natürliche Wachmacher zu Energydrinks. Dabei ist besonders interessant, wie gering der typische Engerydrink im Vergleich zu seinen Konkurrenten abschneidet.

Ausgewählte Koffeinlieferanten pro 100 ml im Vergleich:

  • Espresso 110 mg
  • Kaffee 80 mg
  • Teesorten 6 – 35 mg
  • Energydrink (Gesetzliches Maximum) 32 mg
  • Coca-Cola 10 mg

Der Energiedrink fällt im direkten Vergleich zu der Konkurrenz vergleichsweise ab. Führend ist der Espresso, der noch ca. 30 mg mehr als gewöhnlicher schwarzer Kaffee enthält. Viele Teesorten schaffen es im Vergleich ebenso den Energydrink zu überholen, dessen maximale Stärke von der EU einheitlich geregelt wurde. In den USA gibt es wesentlich stärkere Varianten, die jedoch nicht in die europäisch Union überführt werden dürfen.

» zu Foodspring

Der Klassiker Kaffee

Energydrink-Alternative

Eine Tasse Kaffee mit durchschnittlich 140 ml entspricht dem Genuss von 375 ml maximal stärksten Energydrinks. Damit ist der Kaffee oder die stärkere Variante des Espressos immer noch die natürliche Wachmacher-Alternative.

Kaffee sorgt mit seiner großen Ausschüttung an Koffein für einen länger andauernden Erhalt der körpereigenen Leistungsfähigkeit. Diese wird wie beschrieben jedoch nicht gesteigert, sondern nur erhalten. Kaffee mit Zucker kann dies zwar lösen, dann treten aber wieder die unbeabsichtigten und unerwünschten Nebenerscheinungen auf.

Tee als Alternative

Mögliche Sorten sind Grüner, Schwarzer oder Weißer Tee. Schwarzer Tee verfügt mit 17,70 mg / 100 ml über einen der höchsten Koffeingehalte der bekannten Teessorten. Aber es geht sogar noch höher, denn Matcha und Mate Tee liegen nochmals darüber, nämlich im Bereich von circa 30 bzw. 36 mg pro 100 ml. Damit können diese Teesorten ohne Probleme den Energydrinks Konkurrenz machen, ohne über die gleichen ungewollten, industriellen Zusätze zu verfügen.

Matcha stammt aus China und wird dort sowie in Japan angebaut. Der grünliche, hochwertige Matcha Tee blickt auf eine lange Teetradition zurück und wurde durch Mönche kultiviert. Bei einer frühen Auslese schmeckt er süßlich, spätere Entnahme gibt ihm einen herben, vollmundigen Geschmack.

Auch Mate, welche besonders in Südamerika heimisch ist, ist eine weitere natürliche Variante, die auch gerne in Erfrischungsgetränken wie Eistee gemischt wird. Dieser ebenfalls grünliche Tee aus dem Mate-Strauch ist aufgrund seiner „guten“ Eigenschaften in Deutschland auch als Arzneimittel zugelassen.

Dazu zählt auch das deutsche Szene-Getränk „Club Mate“, welches sich als leistungssteigernde Alternative zu Kaffee besonders in der Hacker-, Club-, Techno- und Uni-Szene etabliert hat. Dabei entsprechen 500 ml vom Koffeingehalt ungefähr einer Tasse Kaffee mit ca. 140 ml.

Energydrinks aus natürlichen Zutaten: Das Foodspring Sparkling Energy Water

Eine weitere Alternative zu Energydrink ist besonders, wenn man auf den typischen Geschmack nicht vollkommen verzichten möchte, der natürliche Wachmacher des deutschen Unternehmens Foodspring, der so viele gesunde Zutaten enthält, dass er nur durch sein Design als Energydrink erkannt wird.

Der Foodspring Sparkling Energy-Water-Drink hat einen leicht prickelnden Geschmack mit einer feinen Energienote und schmeckt zudem nach Ingwer-Zitrone. Es ist kein industrielles Koffein enthalten, sondern natürliche Inhaltsstoffe aus Guarana und Mate.

» zu Foodspring

Neben Ingwer gibt es auch die Variante mit Waldbeerengeschmack. Durch seine gesünderen Zutaten und dennoch eher typischen Energiegeschmack wird das Sparkling-Energy-Water von Foodspring zu einer echt leckeren Alternative.

Auch der Preis liegt definitiv im üblichen Rahmen für qualitativ hochwertige Mischgetränke. Wer einen natürlicheren Energiedrink möchte, der kann bei Foodspring bedenkenlos zugreifen.

Natürliche Energy-Drink-Alternative: Guampa Energy

guampa-energy

Guampa produziert einen etwas anderen Energy Drink. Und zwar wird beim Guampa Energy komplett auf Taurin verzichtet und enthält statt Zucker komplett aus Stevia. Der natürliche Energy Drink beinhaltet keine Süßstoffe chemischen Ursprungs und enthält durch seine natürlichen Inhaltsstoffe nur 9kcal pro 100 ml Guampa Energy.

Das außergewöhnliche sowie erfrischende Getränke enthält wie bekannte Energy-Drinks 31mg Koffein pro 100 ml und darf somit auch als Energy Drink gekennzeichnet werden. Guampa ist Partner von zahlreichen Sportlern und Sport-Vereinen, welche das Getränk zusätzlich zu ihrem Training zu sich nehmen.

Guampa schmeckt leicht herb, nicht so süß wie andere Energydrinks. Das Getränk kann so verzehrt werden oder auch mit Alkohol zu leckeren Cocktails gemischt werden. Dafür hat Guampa extra Rezepte kreiert, welche jede Party zu einem geschmackvollen Abend machen.

» Zum Guampa Energy Drink