strukturfarbe-entfernen

Es kommt die Zeit, da möchte man möglicherweise einfach eine neue Farbe an den Wänden haben. Normalerweise könnte man dann einfach darüber streichen, aber leider klappt dies nicht immer. War die vorherige Farbe besonders deckend, dann sind oft mehrere Schichten nötig, da sonst die alte Farbe mit einer hohen Wahrscheinlichkeit durch scheint.

In dem Falle, dass man eine Tapete an der Wand hat, kann man diese ohne weiteres entfernen und somit auch die darauf haftende Farbe. Besteht jedoch ein strukturierter Rollputz mit Vertiefungen und wurde dazu noch direkt auf den Putz gestrichen, wird es mehr Arbeit erfordern die Farbe zu entfernen. Hier folgen hilfreiche Tipps, wie man in diesen Fällen die Strukturfarbe entfernen kann.

Richtiges Entfernen von Strukturfarbe: Spachtel und Co

Die einfachste Option ist, mit einem Spachtel dem Farbauftrag zu Leibe rücken. Mit viel Engagement lässt sich auch der hartnäckigste Farbfleck entfernen. Entwickler von derartigen Farben, arbeiten an einer guten und starken Haftung, weshalb viel Körpereinsatz benötigt wird.

Es ist davon abzuraten, dass ganze nur mit einem Spachtel anzugehen, da es die Arbeit nur unnötig erschwert. Diese Methode würde sich also nur an den Ecken lohnen, da man diese nicht anders erreichen kann. Der nächste Tipp zeigt eine bessere Alternative zum Entfernen dieser Art von Farbe. Jedoch ist zu beachten, dass Strukturputz nicht ohne weiteres mit dieser Methode entfernt werden kann, da die Vertiefungen zu weit gehen und man mit dem Spachtel dort nicht gut ran kommt.

Wand schleifen

Das maschinelle Abschleifen dagegen ist schnell und nicht wirklich anstrengend. Die Dispersionsfarbe wird mechanisch von der Wand entfernt und zwar mit einem Schleifgerät und Papier.

Viele Baumärkte verleihen solche Geräte sehr günstig, weshalb es ganz schnell geht, einen Raum von jeder Strukturfarbe zu entfernen.

  • Jedoch eignet sich diese Methode nur bei glattem Putz.
  • Die Schleifmaschine wird jede Struktur abtragen.
  • Obwohl die Maschine an einen Sauger angeschlossen ist, erzeugt sie viel Dreck.

Schwamm gegen Strukturfarbe

Eine sehr gute Variante, um Farbe, die nicht leicht zu entfernen ist, loszuwerden ist der Einsatz von Schwämmen. Der Schwamm wird hier mit lauwarmem Wasser angefeuchtet. Danach reibt man einfach die restliche Farbe an der Wand ab.

Perfekt eignet sich die raue Seite des Haushaltsschwammes, die sonst gerne in der Küche zum Einsatz kommt.

Da die meisten Farben wasserbasiert sind, verläuft der Trocknungsvorgang verkehrt herum, was dazu führt, dass sich die Farbe löst. Damit keine unerwünschten Farbspritzer an bestimmten Stellen zu sehen sind, sollte man aufpassen, dass das Wasser von der Wand richtig aufgenommen wird.

Heißluftpistole als Geheimtipp

Wird der Farbauftrag durch eine Heißluftpistole erweicht, ist die Spachtel plötzlich nicht mehr so arbeitsintensiv wie im ersten Tipp. Dadurch, dass das Gerät Hitze von sich gibt, verlieren die meisten Lacke ihre Haftbarkeit und werden somit weich, weshalb hier der Spachtel einen guten Dienst leisten kann.

Bei den Putzarten macht die Heißluftpistole auch keinen Unterschied. Z.B. wird grober Rauputz nun nicht mehr mit der Spachtel, sondern mit einer Drahtbürste bearbeitet – die Farbe wird aus der Vertiefung herausgenommen.
Bei dieser Methode sammelt sich kein Staub an. Diese Variante ist aber ausschließlich bei Acryl- und Latexfarbe einsetzbar. Es sollte die Farbe sicherheitshalber nicht von einem brennbaren Untergrund entfernt werden, da die Heißpistole mehrere hundert Grad heiß wird.

Hochdruckreiniger einsetzen

Falls die Wand sich nicht im Innenbereich, sondern im Außenbereich befindet, kommt auch noch diese Option zur Auswahl, um Strukturfarbe an den Leim zu gehen. Nämlich der Hochdruckreiniger. Hierbei wird er an einen Wasserhahn angeschlossen.
Ein derartiges Gerät befördert Wasser mit hohem Druck. Auf diese Weise können selbst sehr hartnäckige Farbreste oft recht einfach entfernt werden. Je nach Aufsatz ist es sogar möglich, dass sich selbst wetterfeste Wandfarbe gut entfernen lässt.

Leider hat auch diese Variante einen Haken. Bei dieser Option ist der negative Teil, dass es sich kaum kontrollieren lässt und sich somit die Farbpartikel in alle Richtungen verteilen, sodass der Wasserstrahl sehr viel Schmutz verursacht. Auch das Haus des Nachbarn kann dann möglicherweise betroffen sein.

Zusätzlich lässt sich dieser entstandene Dreck nur schwer entfernen, zumindest meist nicht ohne Rückstände. Der Hochdruckreiniger lohnt sich also nur, wenn der Putz makellos ist. Es kann vorkommen, das sich der Strahl in kleinen Rissen verfängt. Dies würde bereits ausreichen, um große Putzstücke aus der Wand zu reißen und sogar die Dämmung zu zerstören.

Strukturfarbe entfernen mit chemischen Mitteln

Eines der letzten Mittel, um die Farbe, die sich mit anderen Mitteln nicht lösen lässt doch zu entfernen, wäre der Einsatz der chemischen Keule. Diese Methode ist auch als „Abbeizen“ bekannt. Hierbei wirken Kali- und Natronlaugen sowieso Salmiakgeist. Diese Substanzen werden mit einem Pinsel auf der Wand verteilt und mit Wasser abgewaschen.

Jedoch ist es auch für die Gesundheit eine Belastung solch eine Chemie Keule zum Einsatz zu bringen. Aus diesem Grunde muss bei dieser Methode der Raum immer gut belüftet sein.
Schutzkleidung wie Schutzanzug, Handschuhe, Brille und Atemmaske sind Pflicht.
Zudem fallen auch noch Wartezeiten an, da das Wasser zunächst trocknen muss.

Wandfarben machen Arbeit

Strukturfarbe-kaputt

Wenn man Strukturfarbe und Wandfarbe generell auf Putz aufträgt, sollte man sich darüber bewusst sein, dass es in der Zukunft recht arbeitsintensiv ist diese zu entfernen, wenn man doch mal eine andere Farbe haben möchte oder aus anderen Gründen die Wand renovieren muss.

Je rauer der Auftrag ist, umso schwerer wird es die Farbe von dem Putz zu entfernen. Wenn man es sich also leichter machen möchte, sollte man glattem Putz verwenden und diesen noch mit einer ebenso glatten Tapete bekleben.

Auch bietet es sich an, bei Rauputz eine Farbe zu wählen, die sich mit einer Heißluftpistole ohne viel Arbeit entfernen lässt.


Auch interessant: