Magazin
was-zum-geburtstag-schenken

Was kann man sich zum Geburtstag wünschen?

Jedes Jahr kommt aufs Neue die Frage auf, was man sich zum Geburtstag wünscht. Viele tun sich schwer damit, einen bestimmten Wunsch zu äußern. Natürlich soll es etwas sein, über das man sich auch freut. Deswegen ist es gar nicht so verkehrt, sich vorab ein paar Gedanken darüber zu machen, was man seinen Gästen auf die sicher bald auftretende Frage antworten kann.

Ein Mal im Jahr geht es nur um uns: Welchen besseren Tag gäbe es, das Wunder des Lebens und die Existenz jedes Einzelnen zu feiern als den Tag seiner Geburt? Für die meisten Menschen ist der „Jahrestag der Geburt“ etwas sehr Besonderes. Das Geburtstagskind bekommt an diesem Tag traditionell Geschenke von seinen Liebsten. Ebenso Brauch ist, dass ein Geburtstagskuchen oder eine Torte gebacken und mit der entsprechenden Anzahl an Kerzen versehen wird.

Seit wann werden Geburtstage gefeiert?

Doch der Geburtstag, wie wir ihn heute kennen, wurde über viele Jahrtausende hindurch nicht zelebriert. Bis zur konfessionellen Spaltung in Europa in Katholiken und Protestanten wurde kein Geburtstag, wie wir ihn heute kennen zelebriert. Dies lag daran, dass der Tag der Geburt keine Relevanz für die Menschen hatte – anders, als der Todestag, weswegen wir von vielen historischen Personen sehr genau ihren Tod kennen, aber nicht ihre Geburt.

Anstatt den Geburtstag zu feiern, wurden Geschenke am Namenstag an Menschen verteilt. Dieser fiel immer mit dem Heiligenkalender der Kirche zusammen, sodass eine Barbara folglich am Tag der heiligen Barbara beschenkt wurde. Durch die Ablehnung der katholischen Heiligenverehrung der Lutheraner musste ein Ersatz geschaffen werden, da die Menschen nicht auf Geschenke verzichten wollten. Als Ersatztag wurde erst nach der konfessionellen Spaltung somit der Geburtstag als Ersatz ausgewählt.

Mit den richtigen Fragen zum passenden Geburtstagsgeschenk

Natürlich möchte man als Gast dem Geburtstagskind ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und wie könnte man das besser als mit einem passenden Geschenk? Deswegen hat es sich etabliert, das Geburtstagskind vorab nach seinen Wünschen zu fragen. Dieses ist mit der Frage jedoch häufig überfordert. Damit das nicht passiert, hilft es, sich das ganze Jahr über achtsam zu beobachten.

Oft hilft es auch, sich anhand folgender Fragen für seine Wünsche inspirieren zu lassen:

Jetzt der DealHaus Facebook Gruppe beitreten – Täglich die besten Deals kostenlos!
  • Was ist mir momentan wichtig im Leben? Vielleicht gibt es ja etwas Größeres, bei dem man noch Unterstützung gebrauchen kann, wie etwa einen Hotelgutschein für eine Reise um die Welt.
  • Welche Hobbys habe ich? Wer einem regelmäßigen Hobby nachgeht und zum Beispiel zeichnet, könnte sich neue Kohlestifte oder ein Skizzenbuch wünschen.
  • Gibt es einen Wunsch, für den ich nicht das notwendige Geld habe oder für den ich eigentlich kein Geld ausgeben möchte?
  • Freue ich mich mehr über Gegenstände oder sind es Erlebnisse – vielleicht sogar gemeinsam mit dem Schenkenden – die mich glücklich machen?
  • Bin ich ein Genießer? In diesem Fall kann man sich einen besonderen Kaffee wünschen oder eine Tee-Blume. Auch ein Abonnement für eine Gourmet-Box, die jeden Monat automatisch zugestellt wird, könnte eine Idee sein.

Stecke ich momentan in einem schwierigen Lebensabschnitt? Es gibt viele entspannende Geschenke, die beim Entstressen helfen. Ein Badebomben-Set, ein Luxus-Körperöl oder ein Gutschein für eine Wellnessmassage können für schöne Entspannungsmomente sorgen.

Geschenkideen für Leute, die schon alles haben

geschenk-fuer-den-geburtstagEs gibt Menschen, die mit dem glücklich sind, was sie haben. Ihnen fällt es besonders schwer, auf die Frage zu antworten, was sie sich zum Geburtstag wünschen. Kommt beim Überreichen der Party Einladung zum Geburtstag die Frage auf, kann man zum Beispiel antworten, dass man sich über etwas Selbstgemachtes freuen würde.

Der Schenkende weiß dann, dass der Jubilar Wert auf etwas Individuelles, Persönliches legt. Hier gibt es mehrere Geschenkideen, wie einen mit Fotos gestalteten Kalender, selbst zusammengestellte Backmischungen in einem dekorativen Glas, gekochte Marmelade oder andere Geschenke aus der Küche.

Während mit der Zeit die Freude über materielle Dinge abnimmt, nimmt sie bei Erlebnissen und gemachten Erfahrungen sogar zu. Ein Geburtstagsgeschenk muss daher nicht zwangsweise etwas Materielles sein. Kreative Köpfe könnten dem Gastgeber zum Beispiel die Party selbst schenken und aus der gewöhnlichen Geburtstagsparty eine Hip Hop Mottoparty machen.

Ein sehr persönliches Geschenk sind auch „Zeit mit mir“-Gutscheine. Vor allem dann, wenn man im Alltag wenig gemeinsame Zeit verbringen kann, ist ein gemeinsames Picknick im Park oder ein Badeausflug zum See eine nette Idee.

Wünsche offensiv äußern

„Ich hab’ schon alles“ oder „Du brauchst mir nichts schenken“ – Sätze, die man von Geburtstagskindern oft hört. Sie bedeuten allerdings nicht immer, dass man wirklich gar keinen Wunsch hat. Manche trauen sich nur nicht, ihre Wünsche offensiv zu äußern.

Dabei kann man dem Schenkenden mit einem kleinen Hinweis dabei helfen, etwas Passendes auszusuchen. Schließlich möchte dieser etwas schenken, was das Geburtstagskind tatsächlich gebrauchen kann. Nur keine falsche Scheu! Wer seine Geburtstagswünsche offensiv äußert, erhöht die Chancen, etwas geschenkt zu bekommen, das ihm ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert.