Weinende Frau

Eine Trennung ist in den meisten Fällen eine sehr schmerzhafte Angelegenheit für uns. Ganz egal, ob man dabei der Part war, der eine Trennung innerhalb einer Partnerschaft eingeleitet hat oder aber, ob man die passive Person war, die im schlimmsten Fall recht plötzlich von dem Trennungswunsch des Partners überrascht wurde.

In beiden Fällen ist der Prozess einer Trennung etwas, was uns Menschen lange beschäftigt. Je nachdem, wie lange die Beziehung ging, ertappt man sich häufig noch Monate bis hin zu Jahren dabei, wie man den Ex-Partner oder die Ex-Partnerin vermisst. Gefühle für den Ex sind also keine Seltenheit. Doch was kann man machen, wenn die Gefühle für den Ex einfach nicht verschwinden wollen?

Immer noch Gefühle für den Ex

Hier gibt es einige Methoden, die Betroffene anwenden können.  Wir zeigen hier einige sehr wirkungsvolle Tipps auf, um die Gefühle für Exfreundin oder Exfreund wieder in den Griff zu bekommen.

Denn: Schließlich müssen wir uns an einem gewissen Punkt damit abfinden können, dass die Partnerschaft vorbei ist. Salopp lässt sich auch sagen: “Das Leben geht weiter.” Sprüche, die man sehr häufig auch von Freunden gesagt bekommt, wenn man seinen Kummer nach einer Trennung äußert.

Doch die meisten von uns wissen, dass solche Sätze fast gar nicht helfen. Das Problem der Sache liegt meist viel tiefer in uns und man könnte auch sagen, dass in sehr vielen Fällen man zumindest unterbewusst gar nicht loslassen will.

Man verbindet derart viele tolle Eigenschaften mit seinem Ex-Partner, dass man einfach nicht an den Punkt kommt, ihn wirklich loslassen zu können. Daher helfen leider auch einfache Aussagen wie: “Kopf hoch, es gibt auch noch andere nette Frauen oder Männer.” – meist gar nichts. Wenn man verliebt in den Ex ist müssen andere Methoden her.

Plötzlich wieder in den Ex verliebt: Wieso kann ich nicht loslassen?

War es wirklich so, dass Du und dein Ex so viele tolle Gemeinsamkeiten hatten und ihr derart gut zueinander gepasst habt, dass du ihn nicht loslassen kannst? Oftmals ist es nämlich so, dass unser Verstand uns da einen Streich spielt.

  • Kennen wir das nicht alle, wie wir immer an früher zurückdenken, ganz unabhängig von irgendeiner Partnerschaft und wir dabei das Gefühl haben, es wäre alles besser gewesen?
  • Es gibt dafür tatsächlich psychologische und neurologische Ursachen, warum wir in sehr vielen Fällen, das Schlechte aus der Vergangenheit verdrängen.
  • Stattdessen ist es so, dass wir ein nicht wirklich realistisches Abbild vergangener Zeiten haben.
  • So ist es häufig auch bei alten Beziehungen.

Häufig ist es so, dass wir am meisten dann Probleme damit haben, den Ex zu vergessen, wenn wir von ihm verlassen worden sind. Schließlich war und ist man in der Opferrolle. Man war machtlos, konnte nichts dagegen tun.

Der Partner wollte einfach nicht mehr und im schlimmsten Fall hat er dir sogar sagen müssen, dass keine Liebe vorhanden ist. Viele von uns, kennen so etwas und niemand hat eine solche Situation gut in Erinnerung.

Tipp Nummer 1: Aktiv werden, nicht zu Hause zurückziehen

Romantischer Sonnenuntergang

Um letzten Endes irgendwann in die Situation zu kommen, den Ex wirklich losgelassen zu haben und damit auch keine Gefühle mehr für ihn zu haben, ist es wichtig, dass wir uns nicht zurückziehen.

Eine Trennung kann derart schmerzhaft für uns Menschen sein, dass wir uns häufig aus dem Leben und aus dem Freundeskreis zurückziehen. Dies ist kurze Zeit nach der Trennung ganz normal und auch teilweise richtig so. Schließlich brauchen wir dann meist Zeit für uns alleine. Aber du solltest diesen Bogen in keinem Fall überspannen.

Ja, du hängst noch an deinem oder deiner Ex. Ja, du fühlst dich vielleicht nicht danach, mit Freunden etwas zu unternehmen. Und ja, vielleicht hat dein/e Ex sogar einen neuen Partner, sodass du den 2 womöglich sogar über den Weg laufen könntest.

Vorstellungen, vor denen wir uns fürchten und die wir am liebsten meiden wollen. So schmerzhaft ein solcher Anblick aber auch sein kann, er hilft bei Gefühlen für den Expartner!

Jedoch ist es egal, ob du deinem oder deine Ex über den Weg laufen könntest, in jedem Fall solltest du aktiv werden, auch wenn du dich nicht danach fühlst. Ja, vielleicht musst du dich zwingen in erster Zeit, Dinge zu machen, wonach du dich nicht fühlst.

Einige Beispiele wären:

  • Mehr Sport machen
  • Dinge tun, die du schon immer tun wolltest
  • Mehr mit Freunden unternehmen
  • An Orte alleine gehen, Ausflüge alleine machen

Tipp Nummer 2: Kämpfe nicht aktiv gegen die Gefühle an

Ja, so paradox es klingt, du solltest nicht aktiv und vehement gegen die Gefühle ankämpfen. Denn während des Versuchs, die Gefühle für den Ex zu verdrängen, beschäftigt man sich praktisch umso mehr mit dem Ex, ob bewusst oder unterbewusst. Ursache hierfür ist oftmals, dass wir eigentlich gar nicht loslassen wollen.

  • Akzeptiere die Gefühle zuerst einmal
  • Lasse sie zu und kämpfe nicht ständig dagegen an

Wenn du das machst, ist es schon mal eine kleine Befreiung. Du musst keine Kraft mehr aufwenden, gegen die Gefühle anzukämpfen, und kannst somit mehr Energie darein investieren, Dinge zu tun, wo du weißt, dass sie dir helfen werden, um den Ex zu vergessen.

Tipp Nummer 3: Gebe dir nicht die alleinige Schuld für das Scheitern der Beziehung

Nein, es warst nicht du alleine, der verantwortlich war für das Scheitern der alten Beziehung. So salopp es klingt, es ist wahr: Es gehören immer 2 dazu.

Häufig ist es nach Trennungen so, insbesondere dann, wenn wir den Ex-Partner nicht vergessen können, dass wir all die Schuld bei uns selbst suchen. Auch das ist häufig ein unterbewusster Trick unseres Verstandes, um den Partner einfach nicht loszulassen. Man könnte praktisch sage:

So lange wir uns selbst die Schuld geben, haben wir ja schließlich noch etwas Kontrolle. Weit gefehlt!

Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen und du bist auch nicht alleine schuld, an dem, was passiert ist. Möchtest du denn wirklich, den Partner zurück, der auch dir so viel Schmerzen zugefügt hat durch eben die Trennung?

Der Trennung bewusst werden

Die Tatsache, dass du diesen Text hier liest, zeigt doch, wie sehr dir die ganze Sache nachhängt. Diese Person, in deiner Erinnerung, diese gab es vermutlich nicht. Denn diese Person hat sich dazu entschieden, nicht ihr Leben mit dir verbringen zu wollen. So hart es klingt, so hilfreich ist es oftmals, sich das bewusst zu machen.

Die Welt hat so viel zu bieten und es gibt da draußen ganz sicher Menschen, die dich zu schätzen wissen und die wesentlich besser zu dir passen. Personen, wo du dich noch mehr zu Hause fühlst und wo du am Ende eben nicht an einem Punkt, wie diesem ankommst. Dieser Punkt ist jedoch nicht das Ende, sondern der Anfang. Daher geh los und entdecke diese Welt und Leute.

Wenn ihr mehr über das Thema erfahren wollt, dann schaut einmal auf interfe.net oder ex-ratgeber.info vorbei.