Lifestyle
fototapete-ueberstreichen-tipp

Fototapete überstreichen und richtige Auswahl einer Fototapete

Das erfolgreiche Überstreichen von Tapeten erfordert eine gute Vorbereitung. Dazu kann es notwendig sein, lose oder fehlende Teile der Tapete zu reparieren oder zu ersetzen. Zur Vorbereitung gehört zumindest die Reinigung der Wände mit Trinatriumphosphat.

Trinatriumphosphat ist ein so starkes Mittel, dass es verdünnt werden muss. Mische es in einem Eimer mit Wasser, wobei ein Verhältnis von einer halben Tasse auf zwei Liter Wasser angestrebt werden sollte. Halte dich genau an die Gebrauchsanweisung des Herstellers, einschließlich der aufgedruckten Sicherheitshinweise. Lüfte den Raum, in dem die Tapete überstreichen werden soll, ausreichend und vergesse nicht, Schutzkleidung zu tragen.

Fototapete überstreichen – So geht‘s

Trinatriumphosphat kann mit einem Schwamm oder sogar einem zusätzlichen Pinsel aufgetragen werden. Sobald das das Mittel getrocknet ist, verwende einen feuchten (aber nicht tropfnassen) Lappen, um die Chemikalie von der Wand zu entfernen. Sei dabei vorsichtig. Bei zu wenig Wasser bekommen wir die Chemikalie möglicherweise nicht ab, wodurch die Haftung der Farbe beeinträchtigt wird. Bei zu viel Wasser besteht die Gefahr, dass die Wand beschädigt wird.

Hat man sich die Mühe gemacht, die Tapete zu überstreichen, sind abblätternde Schichten das Letzte, was man sehen möchte. Eine Möglichkeit, das Abblättern zu verhindern, besteht darin, eine Klebemasse dort aufzutragen, wo die Tapete am empfindlichsten ist – an den Nähten, wo sie auf die Decke und den Boden trifft.

Noch besser ist es, wenn die Wand nach dem Überstreichen der Tapete mit einer kombinierten Grundierung und Versiegelung gestrichern wird. Die Grundierung verringert nicht nur die Gefahr des Abblätterns, sondern bietet auch eine Oberfläche, auf der die Farbe gut haften kann. Verwende eine Grundierung auf Ölbasis, kein Produkt auf Wasserbasis; schließlich vertragen sich Wasser und Tapete nicht.

Grundierung trocknen lassen

Warten bis die Grundierung getrocknet ist, bevor du die Tapete überstreichst. Sobald die Wände sauber sind und die Grundierung aufgetragen wurde, lasse den Wänden genügend Zeit zum Trocknen laut Herstellerangabe. Trage dann den ersten Anstrich mit Ölfarbe auf. Jetzt kannst du mit dem Überstreichen der Tapete beginnen.

Unabhängig davon, ob man sich für eine Versiegelung und Grundierung entscheidet oder nicht, sollte man sich für eine Farbe auf Ölbasis entscheiden, wenn man die Wände streichen will. Lasse die Tapete vollständig trocknen und führe einen zweiten Anstrich der Fototapete durch.

Lasse die erste Schicht vollständig trocknen, bevor du mit der nächsten fortfährst. In der Zwischenzeit solltest du die Wand abschleifen. Das ist zwar mühsam – weniger mühsam, wenn du eine elektrische Schleifmaschine besitzt – aber das Schleifen minimiert Unvollkommenheiten und kann das fertige Aussehen der Arbeit erheblich verbessern. Der allerletzte Schritt ist in jedem Fall das Streichen der Deckschicht.

Die richtige Fototapete auswählen

fototapeten

Jetzt der DealHaus Facebook Gruppe beitreten – Täglich die besten Deals kostenlos!

Bei der Auswahl einer neuen Fototapete, falls man die alte doch nicht überstreichen möchte, sind einige Dinge zu beachten. Das weiß nicht jeder, aber die Wahl der Fototapete hat Einfluss auf Stimmung, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit eines Menschen. Das ist besonders wichtig für Menschen, die von zu Haus online arbeiten.

Menschen, die Home Office am Laptop arbeiten, haben eine andere Einstellung und sehen die Welt mit anderen Augen. Uwalls kümmert sich um Freelancer und bietet eine gesonderte Palette von Graffiti-Fototapeten an, die unter https://uwalls.de/fototapeten-art/sub/163 erhältlich sind.

Laut den Designern sollten Fototapeten sein:

  • Mit eher großen als kleinen Elementen und Komponenten;
  • Farben sollten so satt und kontrastreich gewählt werden, dass sie die Augen nicht stören;
  • Foto sollte nicht zu viele dunkle Schattierungen und keine zu hellen Stellen enthalten;
  • Foto muss klar und von guter Qualität sein.

Die Augen einer Person, die viel Zeit am Computer verbringt, sind bei der Arbeit bereits überlastet, daher ist es besser, zu helle und kontrastreiche Kombinationen zu vermeiden.

Psychologen empfehlen, die Aufmerksamkeit auf ruhige Meereslandschaften, kosmische Landschaften und Naturszenen zu richten, die von angenehmen Grün- und Blautönen dominiert werden. Das sind die Farben, die eine positive Wirkung auf das Nervensystem haben und die geistige Aktivität anregen.

Farbkombinationen und unsere Emotionen

Wenn es um Farben geht, gibt es bestimmte Regeln. Jede Farbe hat die Kraft, eine bestimmte Emotion zu wecken. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf sie werfen:

  • Rot – Farbe der Energie, Aktivität, beschleunigt es den Puls, erhöht den Druck, lädt zur Arbeit;
  • Orange – Farbe der Freude, des Sonnenscheins, der Inspiration und des Enthusiasmus; sie verleiht Kraft und Entschlossenheit;
  • Rosa – Farbton der Weiblichkeit, Wärme und Gemütlichkeit;
  • Gelb – Farbe des Glücks, der Weisheit, der Energie und der Begeisterung;
  • Blau- Farbe des Selbstbewusstseins, der Ehrlichkeit und des Erfolgs, aber auch der Gelassenheit und Entspannung;
  • Grün – Wachstum, Harmonie und Frische, vermittelt ein Gefühl der Sicherheit; in der Innenarchitektur schafft es eine Atmosphäre der Ruhe und Sicherheit;
  • Lila- Farbe des Luxus, der Kreativität und der Ruhe;
  • Braun- Farbe der Sicherheit, der Fülle und der Wärme, aber hellere Töne sind besser;
  • Schwarz- mutig und elegant, sollte aber nur in begrenzten Mengen verwendet werden;
  • Weiß – Farbe der Sauberkeit und Frische.

Wenn Sie auf der Suche nach Fototapeten für Ihr Interieur sind, sollten Sie sich bei Uwalls umsehen. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Bildern, mit denen Sie ein einzigartiges Design und eine besondere Stimmung in Ihrem Zuhause schaffen können.