Die nordrhein-westfälische Stadt hat mehr als 330000 Einwohner. Diese wohnen in der Stadt, Stadtrand, wie auch im nahen Umland, welches ebenfalls zur Stadt gehört. All diese Menschen haben einen Bedarf am Internet. Allerdings muss immer wieder erkannt werden, dass es durchaus Unterschiede beim Internet gibt.

DSL ist eine beliebte Variante und wird sehr häufig angeboten. Die Vielfalt erstreckt sich auf die Anbieter und die Tarife, die weitaus umfangreicher sind. All diese Details müssen in die Auswahl einfließen.

Internetanbieter in Bielefeld


In Bielefeld haben die Menschen, wie auch in anderen Städten, die Möglichkeit sich frei für einen Anbieter zu entscheiden. In die Auswahl reihen sich große Unternehmen, die in ganz Deutschland vertreten sind. Ebenso sind kleinere Unternehmen vertreten, die ihre Leistungen nur regional anbieten. Die kleinen Unternehmen verfügen meist über kein eigenes Netz, sondern nutzen die Netze der großen Unternehmen mit.

Die Kosten, die für die Nutzung entstehen, werden den Kunden in Rechnung gestellt. Dennoch bleiben die Gebühren gleich hoch, wie die der großen Provider. Teilweise sind die Kosten geringer angesetzt.

  • O2
  • Telekom
  • 1&1
  • Vodafone
  • unitymedia
  • eazy

DSLTarife in Bielefeld

Die Tarife für die DSL Internetnutzung orientieren sich an unterschiedlichen Faktoren. Dabei kommt es nicht nur auf den Internetprovider an. Auch weitere Punkte, wie die Geschwindigkeit, Abrechnungsart und die weiteren Vertragsinhalte wirken sich ebenfalls auf den Preis aus. Die Tarife unterscheiden sich in zahlreichen Punkten, die allesamt von den Kunden bei der Auswahl berücksichtigt werden sollten.

Die Übertragungsgeschwindigkeit macht einen wesentlichen Faktor aus, der keinesfalls zu vernachlässigen ist. Die Unterschiede ergeben sich durch die Technik. Bei DSL sind die Möglichkeiten in einem ansprechenden Rahmen und können durch die Nutzung von Glasfaser weiter ausgebaut werden. Für den Download sind insgesamt bis zu 500000 kbit/s möglich. Die Mindestübertragung beläuft sich auf 16000 kbit/s. Geringer sind die Geschwindigkeiten beim Upload der Daten.

Vertragsinhalte und Kosten beachten

Nicht zu vergessen sind die weiteren Vertragsinhalte. Dabei kann es sich um eine Telefonflatrate handeln. In diesem Falle werden je nach Internetanbieter bis zu drei Nummern vergeben, die sowohl für das Telefon, wie auch für Fax und weitere Geräte verwendet werden kann. Die Tarife beinhalten ebenfalls die Kosten, die nach drei unterschiedlichen Varianten abgerechnet werden können.

Die Berechnung der Kosten kann sich durch die Zeit richten, die im Internet verbracht wird. Eine genaue Abrechnung kann sich ebenfalls auf die übertragenen Datenmengen beziehen. Mittlerweile werden die meisten Tarife beim DSL in Bielefeld pauschal angeboten. Die Flatrate ermöglicht eine pauschale Abrechnung mit fest kalkulierbaren Kosten.

Kostenermittlung der Internet Tarife

Die Kostenermittlung der Tarife kann durch die unterschiedlichen Punkte beeinflusst werden. Allerdings ist zu bedenken, dass nicht auf den Preis alleine geachtet werden sollte. Nur bei einer Berücksichtigung aller Punkte kann ein umfassender Vergleich durchgeführt werden. In der Regel sind die Grundgebühren der Hauptbestandteil. Diese steigen verhältnismäßig nur geringfügig an, wenn die Leistungen verbessert werden.

  • Die Grundgebühren liegen je nach Anbieter zwischen fünf und zehn Euro.
  • In dieser sind bereits eine geringe Datenmenge oder die Mindestübertragungsgeschwindigkeit enthalten.
  • Zu einem höheren Gebührensatz kommt es durch die Verbesserung der Leistungen.
  • Auf einen Vergleich sollte dabei nicht verzichtet werden.

internet-anbieter-in-Bielefeld

DSL Verfügbarkeit in Bielefeld

Nicht in jedem Stadtbereich in Bielefeld sind alle Tarife und Anbieter verfügbar. Daher ist es notwendig, dass die Verfügbarkeit in Erfahrung gebracht wird. Die Angaben, welche Anbieter in Bielefeld vertreten sind, sind sehr allgemein gehalten und beziehen sich nicht auf die einzelnen Stadtteile. Daher kann es zu Schwankungen kommen, die sich durch die Kontaktaufnahme mit den Providern herausfinden lässt.

Während im Stadtkern von Bielefeld alle Provider vertreten sind, nimmt die Zahl zum Stadtrand hin weiter ab und beschränkt sich nur noch auf die großen Unternehmen, die in ganz Deutschland vertreten sind und über eigene Netze verfügen.

Die Verfügbarkeit lässt sich auf unterschiedliche Weise testen. Die Überprüfung wird von den Providern vorgenommen. Dazu kann eine entsprechende Anfrage bei den Providern gestellt werden. Dies ist über das Internet, über die Homepage des Anbieters, wie durch eine telefonische Anfrage möglich. Entscheidend hierbei ist, dass dem Provider genau genannt werden kann, für welchen Bereich in Bielefeld die Verfügbarkeit zu ermitteln ist.

Unterschiede in der Verfügbarkeit möglich

Die Unterschiede können unter Umständen an den Bielefelder Straßen liegen. Die Grenzen lassen sich ohne Wissen nicht einschätzen oder gar ermitteln. Gerade bei den Stadtteilen, die sich am Stadtrand befinden, wie auch das Umland im ländlichen Gebiet kann sehr deutliche Einschränkungen der Verfügbarkeit aufweisen.

Bei der Verfügbarkeit kann es sein, dass nicht nur auf den Anbieter selbst zu achten ist. Unterschiede und Einschränkungen kann es ebenfalls in Bezug auf die Übertragungsrate geben. Diese lässt sich seitens des Providers im Rahmen einer Überprüfung feststellen. Die maximalen Geschwindigkeiten lassen sich dabei ermitteln. Bei der Auswahl des Tarifs kann sich die Geschwindigkeit auswirken.

Auch wenn die im DSL Tarif und letztendlich im Vertrag genannten Informationen müssen eingehalten werden. Im Zweifelsfall lohnt es sich dennoch, wenn eine Abfrage vorgenommen wird. Im Außenbereich der Stadt kann es zu Unterschieden kommen, während die Übertragung im Stadtkern konstanter bleibt.