gesichterparty.de - zurück zur Startseite

FORUM / ENTERTAINMENT / Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?



Um Beiträge schreiben zu können, musst Du angemeldet sein.
Jetzt anmelden

  • am 11.09.2011 um 19:56 Uhr 


    http://de.wikipedia.org/wiki/3-Akte-Theorie#3-Akte-Theorie

    seufz

  • am 11.09.2011 um 23:41 Uhr 


    Nicht traurig sein.

  • am 12.09.2011 um 16:48 Uhr 


    DS-invictus schrieb am 11.09.2011 um 19:56 Uhr
    http://de.wikipedia.org/wiki/3-Akte-Theorie#3-Akte-Theorie

    seufz

    OMG jetzt gibt es schon Regeln wie Filme unterteilt sein sollten. Und wenn ein Film das nicht ist wird er als nicht gut bewertet. Naja macht ihr mal schön.

  • am 12.09.2011 um 18:15 Uhr 


    Indiana Jones 4

  • am 12.09.2011 um 19:03 Uhr 

    editiert am 12.09.2011 um 19:03 Uhr 

    --ELMER-- schrieb am 12.09.2011 um 16:48 Uhr
    OMG jetzt gibt es schon Regeln wie Filme unterteilt sein sollten. Und wenn ein Film das nicht ist wird er als nicht gut bewertet. Naja macht ihr mal schön.


    Es geht nicht um Regeln in die Filme unterteilt sein 'müssen', um gut zu sein.
    Es geht um einen brauchbaren Storyaufbau, der im Grunde automatisch genutzt wird und sicherlich in den meisten der Filme, Geschichten, Bücher die du auch magst, angewendet wird. Sozusagen eine sinnvolle Struktur.

  • am 12.09.2011 um 20:32 Uhr 


    Also wie ich sagte: Regeln für einen Filmaufbau.
    Sinnvolle Struktur ist für mich nur eine lächerliche Umschreibung.
    Gerade Filme, die sich nicht an sowas halten, machen sie für mich interessanter.

  • am 12.09.2011 um 22:00 Uhr 


    Ein Film in dem also der Endkampf am Anfang wäre, ist für dich interessant?

  • am 12.09.2011 um 22:40 Uhr 


    --ELMER-- schrieb am 12.09.2011 um 20:32 Uhr
    Also wie ich sagte: Regeln für einen Filmaufbau.
    Sinnvolle Struktur ist für mich nur eine lächerliche Umschreibung.
    Gerade Filme, die sich nicht an sowas halten, machen sie für mich interessanter.




    Also lieber ein heilloses Durcheinander als eine gesunde Struktur? Sicherlich gibt es meisterhafte Ausnahmen dieser "Regel", aber ich wage zu bezweifeln dass Mainstreamblockbuster auch nur annähernd Blockbuster wären, würden sie diese "Regel" missachten ... wäre der Willis Bruce schon am Anfag von Armaggeddon gestorben und der Komet schon am Anfang kaputt, was wäre dann der Sinn der restlichen 2 Stunden des Filmes? Oder Wenn die Titanic gleich am Anfang sinkt ... und wehe jetzt kommt das Argument "Titanic beruht ja auch auf ein historisches Ereignis dass man nicht ändern kann" ... dann schmeiß ich mich fott! :D

  • am 13.09.2011 um 09:04 Uhr 


    Ein Film in dem also der Endkampf am Anfang wäre, ist für dich interessant?
    Soooo derbe wollte ich das nicht ausdrücken.
    Also lieber ein heilloses Durcheinander als eine gesunde Struktur?
    Ich denke da an Pulp Fiction.
    Oder Wenn die Titanic gleich am Anfang sinkt ... und wehe jetzt kommt das Argument "Titanic beruht ja auch auf ein historisches Ereignis dass man nicht ändern kann" ... dann schmeiß ich mich fott! :D
    Schade das du mir vorgegriffen hast.

    Ne es ging mir nur um die Aussage von Invictus:
    elmo weiß wahrscheinlich nicht mal, was die klassische 3 (5) akt struktur ist.
    avatar hat doch keine innovative story? (der mit dem wolf tanzt, pocahontas, last samurai, 'noble savage - capitalist - macguffinxy')


    Den ersten Avatar Streifen den ich im Store kaufte fand ich von der Story her nicht so den Bringer.
    Aber der andere den ich letztens gesehen hab war super. Auch wurde da auf Charaktere mehr eingegangen und es werden viele Handlungen erklärt. Ich hab den Film damals nicht im Kino gesehen und weiß deswegen nicht welcher der beiden Teile damals gezeigt wurde. Es hieß nur immer "Bilder, wahnsinn und Story so lala". Und diese Aussage kann ich einfach nicht teilen nach der 3 Stunden und 10 Minuten Version die ich zuletzt gesehen hab.

  • am 13.09.2011 um 20:16 Uhr 


    --ELMER-- schrieb am 12.09.2011 um 16:48 Uhr
    OMG jetzt gibt es schon Regeln wie Filme unterteilt sein sollten. Und wenn ein Film das nicht ist wird er als nicht gut bewertet. Naja macht ihr mal schön.


    betonung auf schon. die theoroe basiert auf aristoteles, der damals u.a. alexander den großen unterrichtete. war ja fast vorgestern also. gut, dass elmo mal up to date ist.
    mir klar, dass du dich nicht für mainstream interssierst ;) (wobei du seltsamerweise kaum solche filme hier bewertest)

  •  AlexWe

    am 14.09.2011 um 21:27 Uhr 


    --ELMER-- schrieb am 13.09.2011 um 09:04 Uhr
    Den ersten Avatar Streifen den ich im Store kaufte fand ich von der Story her nicht so den Bringer.
    Aber der andere den ich letztens gesehen hab war super. Auch wurde da auf Charaktere mehr eingegangen und es werden viele Handlungen erklärt. Ich hab den Film damals nicht im Kino gesehen und weiß deswegen nicht welcher der beiden Teile damals gezeigt wurde. Es hieß nur immer "Bilder, wahnsinn und Story so lala". Und diese Aussage kann ich einfach nicht teilen nach der 3 Stunden und 10 Minuten Version die ich zuletzt gesehen hab.

    Im Kino lief natürlich die lange Version. Zumindest die zweimal wo ich drin war.

  • am 15.09.2011 um 12:49 Uhr 


    AlexWe schrieb am 14.09.2011 um 21:27 Uhr
    Im Kino lief natürlich die lange Version. Zumindest die zweimal wo ich drin war.

    Achso. Hätte ja sein können. Von AvP 1 hab ich auch ne DVD hier mit einer 30 Minütigen längeren Fassung als die Kinoversion. Gleiches gilt für ALIENS, PREDATOR 1+2 und diverse andere Filme.

  • am 17.09.2011 um 15:21 Uhr 


    Silent Hill: 4/10

  • am 17.09.2011 um 15:34 Uhr 


    3Musketiere 5/10
    Iron Man 8/10
    Inception 10/10
    Kill the Boss 6/10

  • am 17.09.2011 um 18:33 Uhr 


    Dagon 10/10

  • am 18.09.2011 um 17:31 Uhr 


    Meine Frau, die Spartaner und ich: 3/10

  • am 20.09.2011 um 09:13 Uhr 

    editiert am 20.09.2011 um 09:14 Uhr 

    Across the universe - schöne Musik, schöne Menschen, eher flache Handlung aber dafür tolle Bilder. Sehenswert, wenn man einen schönen Musikfilm ohne riesigen Anspruch sehen will

    7/10


    Barfuß auf Nacktschnecken
    Schön, dramatisch, eindrucksvoll, menschlich

    8/10

  •  esMell

    am 20.09.2011 um 13:58 Uhr 


    Barfuß auf Nacktschnecken Schön, dramatisch, eindrucksvoll, menschlich

    8/10


    Japp der Bewertung stimme ich zu

  • ehemaliger User

    am 21.09.2011 um 11:46 Uhr 


    Feed the Fish : 6/10

  • am 21.09.2011 um 13:05 Uhr 


    Das Schweigen der Lämmer: 8/10

    Die Mothman-Prophezeiungen: 8/10



Zufallsbild :-)